News

Osterhäschen selbst gehäkelt - eine kleine Anleitung April 01 2015, 30 Comments

Sooo - es sind nur noch wenige Tage bis Ostern. Der richtige Zeitpunkt, noch fluchs ein paar Osterhasen als Tischdekoration, Mitbringsel oder für in den Osterstrauss zu häkeln. Das Häschen ist schnell fertig und sieht einfach nur niedlich aus - hier die Anleitung und die Häkelschrift (meine erste selbstgemachte):

Legende
LM = Luftmasche
KM = Kettmasche
fM = feste Masche
hst = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen

1. Reihe 
Fadenring mit 15 Stb häklen (das erste Stb wird durch 3 LM ersetzt). Runde mit einer KM zum Kreis schließen.


2. Reihe 
(Angaben in Klammern gelten für eine Masche. Sind dort also mehrere Maschen angegeben, werden diese alle in die gleiche Masche gehäkelt.)
1 fM, 1 hSt, (3 Stb), 1 hSt, (2 fM), (2 fM), 
(1. Ohr: 1 KM, 6 LM hoch häkeln und dann an dem Luftmaschenstrang wieder runter häklen und zwar: 1 KM, 1 hSt, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb), 
(2. Ohr: 1 KM, 6 LM hoch häkeln und dann an dem Luftmaschenstrang wieder runter häklen und zwar: 1 KM, 1 hSt, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb), 
1 fM, 1 fM, 1 fM, 1 fM, (1 KM, 3 LM, 2 Stb), (2 Stb), (2 Stb) – Arbeit wenden.
(Abb. 1)


3. Reihe
(3 LM, 2 Stb), (2 Stb), (2 Stb), (2 Stb), (2 Stb), 1 Stb, 1 Stb - Arbeit wenden.
(Abb. 2)


4. Reihe
(3 LM, 1 Stb), 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 2 LM (für das untere Beinchen) - Arbeit wenden.
(Abb. 3)


5. Reihe
(3 LM, 1 Stb in die zweite der beiden LM, die wir eben für das untere Beinchen gehäkelt haben), 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb – Faden abschneiden, durchziehen und vernähen.


6. "Reihe"
Für das Schwänchen den Faden mit einer KM am Po befestigen und 3 LM und 3 oder 4 Stb. häklen. Faden abschneiden, durchziehen und vernähen.


 


Häkelanleitung "My Sweet Valentine" Granny Square #fiftygrannycal February 12 2015, 2 Comments

Anfang des Jahres hat die liebe Eva von Cherrym & Klim und Bim ein wunderbares "50 Granny CAL" gestartet. Jede Woche des Jahres wird mindestens eine Granny Square Anleitung veröffentlicht. Die Facebook-Gruppe startete klein und wurde dann zum Selbstläufer. Über 100 Mitglieder gibt es inzwischen und viele viele wunderbare Grannys sind schon entstanden - und wir sind erst in der 5. Woche. Ihr könnt also noch einsteigen! 

Für mich als alter Granny Square Fan ist der CAL eine doppelte Bereicherung. Zum einen weil ich Grannys liebe und zum anderen, weil ich im März 2015 meinen ersten Granny Square Häkelkurs bei der VHS in Rommerskirchen gebe und in der Gruppe wunderbare Anregungen und Ideen sammeln kann.

Und weil ich so begeistert von der Idee bin, habe ich passend zum bevorstehenden Valentinstag ein "My Sweet Valentine" Granny Square entwickelt. Als Dank für das tolle CAL, als Dank für meine vielen Blog-Leser und Häkeltrophäen-Fans. Und einfach nur so - weil es Spaß macht. Viel Spaß beim Häkeln!

Legende:
KM = Kettmasche
LM = Luftmasche
fM = feste Masche
hST = halbes Stäbchen
ST = Stäbchen
hDoST= halbes Doppelstäbchen
DoST= Doppelstäbchen
hDrST = halbes Dreierstäbchen
DrST = Dreierstäbchen
hVST = Viererstäbchen

Bei den Mehrfachstäbchen zeigt jeweils die Zahl im Namen die Anzahl der Umschläge an, die ihr vor dem Faden holen um die Nadel legt. Dann jeweils den Faden durch 2 Schlingen ziehen bis die Masche abgehäkelt ist. Beim jedem halben Stäbchen häkelt ihr die letzten 3 Fäden zusammen ab und verkürzt dadurch das Stäbchen um eine Runde.

Lasst euch von der umfangreichen Anleitung nicht verunsichern. Es wirkt deutlich komplizierter als es ist. Einfach eine Masche nach der andern häkeln *g.

1. Runde

  • Einen doppelten* Fadenring anschlagen.
  • 4 LM statt des ersten „Sets“ aus ST und LM häkeln.
  • Weitere 11 Mal je 1 ST und 1 LM in den Fadenring häkeln.
  • Den Fadenring zusammenziehen und die Runde mit einer KM in die 3 LM vom Anfang schließen (Abb. 1).

2. Runde

  • Jetzt wird in die Lücken zwischen den Stäbchen gehäkelt.
  • Zuerst „wandert“** man mit einer Kettmasche in die erste Lücke.
  • Dort 3 LM statt des ersten ST, noch 1 ST und 1 LM die gleiche Lücke häkeln.
  • In die nächsten 11 Lücken werden jeweils 2 ST und 1 LM gehäkelt.
  • Die Runde mit einer KM in die 3 LM vom Anfang schließen (Abb. 2).

3. Runde

  • Es wird weiter in den Lücken zwischen den Stäbchen-Paaren gehäkelt.
  • Zuerst „wandert“** man wieder mit einer Kettmasche in die nächste Lücke. Dort 1 fM und 1 KM häkeln (das wird die obere Mitte des Herzens).
  • In die nächste Lücke 3 DoST, 2 LM und 3 DoST häkeln.
  • In die nächste Lücke 4 hDoST häkeln.
  • In die nächsten 3 Lücken jeweils 3 ST häkeln.
  • Jetzt kommt die Spitze des Herzens. In die Lücke 1 ST, 1 hDoST, 1 DoST, 2 LM, 1 DoSt, 1 hDoST, 1 ST häkeln.
  • In die nächsten 3 Lücken jeweils 3 ST häkeln.
  • In die nächste Lücke 4 hDoST häkeln.
  • In die nächste Lücke 3 DoST, 2 LM und 3 DoST häkeln.
  • Die Runde mit einer KM in die fM vom Anfang schließen (Abb. 3).

Man kann schon deutlich die Herzform erkennen, die in der nächsten Runde noch etwas verstärkt wird:

 4. Runde

  • Es werden 2 fM in die nächste Lücke (direkt neben der KM) gehäkelt.
  • In die nächste Lücke 1 hST, 3 ST und 1 hDoST häkeln.
  • Die nächsten drei Maschen werden nicht in die Lücke, sondern auf die Maschen der Vorrunde gehäkelt. Und zwar je 1 hDoST in die drei nächsten Maschen.
  • In die nächste Lücke (direkt neben der letzen Masche) werden 1 hDoST und 3 DoST gehäkelt.
  • Die nächsten 3 ST werden wieder auf die Maschen der Vorrunde gehäkelt.
  • Die nächste Lücke (direkt neben der letzten Masche) wird übersprungen.
  • In die also übernächste werden 3 ST gehäkelt.
  • In die nächsten beiden Lücken werden je 3 hST gehäkelt.
  • Die Spitze wird mit ST umhäkelt: 3 ST in die Maschen der Vorrunde, 2 ST in die Spitze und wieder 3 ST in die Maschen der Vorrunde.

Jetzt das ganze wieder Retour:

  • In die nächsten beiden Lücken werden je 3 hST gehäkelt.
  • In die also übernächste werden 3 ST gehäkelt.
  • Die nächste Lücke (nach den nächsten 3 Maschen der Vorrunde) wir übersprungen.
  • Die nächsten 3 ST werden auf die Maschen der Vorrunde (nach der übersprungenen Lücke) gehäkelt.
  • In die nächste Lücke werden 1 hDoST und 3 DoST gehäkelt.
  • Die nächsten 3 hST werden wieder auf die Maschen der Vorrunde gehäkelt.
  • In die nächste Lücke 1 hDoST, 3 ST und 1 hST häkeln.
  • 2 FM in die nächste Lücke.
  • Die Runde wird mit einer KM in die obere Mitte des Herzens gehäkelt (Abb. 4).

Jetzt haben wir ein wunderschönes Herz, was alleine für sich schon ein nettes kleines Geschenk ist. Aber wir wollen ja ein Granny Square häkeln – also brauchen wir noch einen quadratischen Rahmen um das Herz.

5. Runde

  • Gestartet wird mit 4 LM in der oberen Herzmitte (Abb. 5).
  • Jetzt wird immer in die Maschen der Vorrunde gehäkelt. Und zwar jeweils eine Masche in eine Masche:
  • 1 ST, 1 hST, 1 fM, 1 KM, 1 fM, 1 hST, 1 ST, 1 hDoST
  • 3 LM ergeben die erste Ecke
  • 1 ST, 1 hST, 1fM (Abb. 6), 1 KM, 2 fM, 2 hST, 2 ST, 2 hDoST, 1 DoST, 1 hDrST, 1 DrST, 1 hVST
  • Es werden 6 LM für die zweite Ecke gehäkelt.
  • 1 DoST, 1 hDoST, 1 ST, 1 hST
  • 1 fM in die Spitze des Herzens und das Ganze in umgekehrter Reihenfolge wieder zurück:
  • 1 hST, 1 ST, 1 hDoST, 1 DoST
  • 6 LM für die dritte Ecke häkeln.
  • 1 hVST, 1 DrST, 1 hDrST, 1 DoST, 2 hDoST, 2 St, 2 hST, 2 fM, 1 KM, 1 fM, 1 hST, 1 ST
  • Hier wird die vierte Ecke mit 3 LM gehäkelt.
  • 1 hDoST, 1 ST, 1 hast, 1 fM, 1 KM, 1 fM, 2 hST, 2 ST
  • Die Runde wird mit einer KM in die obere der vier Anfangs-LM beendet (Abb. 7).

  

Jetzt haben wir ein Quadrat, was wir mit einer Runde von fM noch stabilisieren. Außerdem wird in der 6. Runde die Maschenzahl so angepasst, dass jede Seite die gleiche Maschenzahl hat.

6. Runde

  • Gestartet wird mit 2 LM statt der ersten fM und dann werden 8 fM bis an die erste Ecke gehäkelt.
  • In die erste Ecke werden 1 fM, 3 LM, 2 fM in den LM-Bogen gehäkelt.
  • Jetzt 17 fM bis zur nächsten Ecke häkeln (hier ggfs. schon eine Masche vorher anfangen, um hinzu kommen).
  • In die zweite Ecke werden 2 fM, 3 LM, 5 fM in den LM-Bogen gehäkelt.
  • Jetzt werden 4 fM gehäkelt, dann eine Masche verdoppeln (2 fM in eine Masche) und wieder 5 fM gehäkelt.
  • In die dritte Ecke werden 5 fM, 3 LM, 2 fM in den LM-Bogen gehäkelt.
  • Jetzt wieder 17 fM bis zur nächsten Ecke häkeln (hier ggfs. schon eine Masche vorher anfangen, um hinzu kommen).
  • Für die vierte Ecke 2 fM, 3 LM, 1 fM in den LM-Bogen häkeln.
  • 9 fM bis zum Startpunkt häkeln
  • Die Runde mit einer KM in die obere LM beenden (Abb. 8).

Fertig ist das „My Sweet Valentine“ Granny Square. Es sollte jetzt eine Seitenlänge von je 21 Maschen haben. Zum Vergrößern können einfach noch weiter Reihen von fM oder ST gehäkelt werden. In die Ecken dann jeweils 2 + 2 LM + 2.

Viel Spaß mit der Anleitung! Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse und Farbkombinationen!
Wenn ihr Fragen oder Bilder von euren fertigen Grannys habt, freue ich mich über Kommentare.  

* Ich arbeite bei Grannys immer mit einem doppelten Fadenring (Faden 2 x um den Finger wickeln), da der deutlich fester hält. Bei einfachen Fadenringen ist es mir gerade bei Decken schon passiert, dass der sich wieder löst. Was dann sehr ärgerlich ist. Selbstverständlich könnt ihr aber auch mit einer Luftmaschenkette von 4 oder 5 Luftmaschen starten, die ihr zu einem Ring schließt – und dann dort hinein häkeln.

** Bei einem Farbwechsel „wandert“ ihr nicht, sondern startet direkt mit einer Kettmasche in einer der Lücken.

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)


Mein neuer Schal - ich freu mich! February 04 2015, 2 Comments

Ich habe mal wieder fremdgenadelt. Die Häkelnadel zur Seite gelegt (zumindest an ein paar Abenden *g) und diesen - wie ich finde - wunderschönen Schal fertig gestellt.

Gekauft habe ich die Wolle vor gut einem Jahr bei 100Farbspiele. Es handelt sich um das Valentins Special von 2014 und mir hat der Farbverlauf von kräftigem Bordeaux zu fast Weiß gut gefallen. Erst wußte ich nicht genau, was ich daraus machen sollte - aber immerhin, ich hatte es mir schon mal gesichert - hihi. 

Bei Ravelry bin dich dann auf das Muster "Lorbeer" von Sue Berg gestoßen. Sah ganz schön kompliziert aus, aber auf einfaches "rechts-links" hatte ich nach dem Viajante (welches ich einfach liebe...) keine Lust mehr. Naja, denke, es ist ganz gut geworden #stolz

  

 


Die Häkeltrophäen auf dem Weihnachtsmarkt im Kölner Stadtgarten December 02 2014, 0 Comments


Was für eine Aufregung... ich habe für eine Woche eine halbe Hütte auf dem Weihnachtsmarkt im Kölner Stadtgarten gemietet. Das hieß den Monat vorher: Häkeln, häkeln, häkeln. Und kalkulieren, wieviel Material ich brauche - schliesslich soll jede Anleitung und jedes Häkelset bis zum Ende der Woche vorrätig sein. Zum Glück hat dann aber alles super geklappt. Einige fertig gehäkelte Trophäentiere haben ein liebevolles neues Zuhause gefunden und bei einigen wird eine Häkelanleitung im Adventskalender oder ein Häkelset unterm Tannenbaum liegen. Es gab Besuch von einer Kundin und ihrem wunderschön gehäkeltem Zebra und zwei Damen haben sich mit Häkelsets ausgestattet um gemeinsam bei Kaffee und Kuchen Trophäen zu häkeln. 

Besonders viel Spaß haben wir mir ganzen lachenden und fröhlichen Gesichter gemacht, die sich über die witzige Idee und die tolle Umsetzung der Häkeltrophäen gefreut haben. Was macht mehr Spaß, als ein Lächeln zu verschenken :-). Mal sehen, wie sich das nächste Jahr entwickelt - ich wäre sehr gerne wieder dabei.

 


2014 Kostenlose Häkelbroschüre - Weihnachtsgeschenke bei häkeltrophäen.de December 01 2014, 3 Comments

Es weihnachtet sehr. Auch die Häkeltrophäen sind in Weihnachtsstimmung. Aus diesem Grund schenke ich euch im Dezember zu jeder Häkelset-Bestellung das wunderschöne Anleitungsheft "Crochet for mums & little girls". Das Heft enthält zauberhafte Anleitungen für große und kleine Damen. Ein kleines Geschenk, mit dem man selber viel Freude bereiten kann. Und das noch rechtzeitig vor Weihnachen.


Rudolph ist im Stall... es weihnachtet sehr! November 17 2014, 4 Comments

Mit wenigen Änderungen und ein bisschen roter Wolle wird aus dem Häkelset "Erik, der Elch" Rudolph, the rednosed reindeer

 

Anleitung Nase:

  1. Los geht es mit einem Magic-Ring, in den 6 fM gehäkelt werden = 6 fM
  2. Jede Masche verdoppeln = 12 fM
  3. Jede 3. Masche verdoppeln = 16 fM
  4. 16 fM
  5. 16 fM
  6. Jede 3. und 4. Masche zusammenhäkeln = 12 fM
  7. Jeweils 2 fM zusammenhäkeln = 6 fM
  8. Beende die Nase mit einer Kettmasche und ziehe den Faden durch. 
  9. Die Kugel zusammendrücken, mit etwas Füllwatte unterfüttern und auf die Schnauze des Trophäenkopfes nähen.

Anleitung Geweih:

  1. Los geht es mit 6 Luftmaschen und einer Wendeluftmasche
  2. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  3. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  4. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  5. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  6. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  7. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  8. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  9. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  10. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  11. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  12. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  13. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  14. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  15. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  16. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  17. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  18. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  19. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  20. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM
  21. 6 fM und eine Wendeluftmasche = 6 fM

    Ab hier wird das Horn breiter, um später zwei Spitzen zu Häkeln (Abb. 1).



  22. 6 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 7 fM
  23. 7 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 8 fM
  24. 8 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 9 fM
  25. 9 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 10 fM
  26. 10 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 11 fM
  27. 11 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 12 fM

    Jetzt häkelst du die eine, kleinere Hornspitze.

  28. 5 fM, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  29. Die erste Masche überspringen, 4 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  30. 5 fM, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  31. Die erste Masche überspringen, 4 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  32. 5 fM, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  33. Die erste Masche überspringen, 4 fM, 1 Wendeluftmasche = 4 fM
  34. Die erste Masche überspringen, 3 fM, 1 Wendeluftmasche = 3 fM
  35. Die erste Masche überspringen, 1 fM, 1 Kettmasche 

    Fertig ist die erste Hornspitze. Ziehe den Faden durch und weiter geht es mit der zweiten Hornspitze. Jetzt setzen wir für die zweite Hornspitze an der Stelle der "Spaltung" an, dazu eine fM Luft lassen (Abb 2).

  36. Starte mit 2 Luftmaschen als Ersatz für die erste feste Masche. Weiter geht es mit 5 fm, 1 Luftmasche und 1 Wendeluftmasche = 7 fM
  37. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  38. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  39. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  40. Die erste Masche überspringen, 5 fM, 1 Luftmasche, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  41. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  42. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  43. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  44. 6 fM, 1 Wendeluftmasche = 6 fM
  45. Die erste Masche überspringen, 5 fM, 1 Wendeluftmasche = 5 fM
  46. Die erste Masche überspringen, 4 fM, 1 Wendeluftmasche = 4 fM
  47. Die erste Masche überspringen, 2 fM, 1 Wettmache, Faden durchziehen.

Häkele dieses Teil (Abb. 3) viermal und häkele für jedes Horn jeweils 2 Teile am äußeren Rand zusammen und füttere es mit Füllwatte.

 

 

Fertig. Alles an den Kopf nähen und Weihnachten zieht auch bei dir ein!

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)

 


Prinzessinnen-Style für deine Häkeltrophäe November 15 2014, 0 Comments

Häkeltrophäen-Frisur mal anders. Bei Lilly Silberlocke habe ich einen kompletten Wollstrang (Drops Love You #3) an den Trophäenkopf genäht, statt einzelne Fäden an den Kopf zu knüpfen. So wird aus dem Häkelset "Ferdinand, der Esel" ganz schnell eine richtige Dame. Geschmückt mit ein paar einfachen Häkelblumen ist der Prinzessinnen-Look perfekt. Hier die Blüten-Anleitung:

 

  • Startet mit einem Magic Ring, in den du 10 feste Maschen häkelst. Schließe die Runde mit einer Kettmasche.
  • Die zweite Runde startest du mit 5 Luftmaschen. Dann überspringst du eine Masche und befestigst die Luftmaschenkette mit einer festen Masche in die übernächste Masche. Wiederhole das so lange, bis du 5 Luftmaschenbögen fertig hast. Schließe die Runde mit einer Kettmasche.
  • Jetzt kommen die Blütenblätter. Dazu häkelst du in jeden Luftmaschenbogen eine feste Masche, ein halbes Stäbchen, drei Stäbchen, ein halbes Stäbchen und wieder eine feste Masche. Diese sieben Maschen häkelst du in jeden der 5 Luftmaschenbögen. Am Ende die Runde wieder mit einer Kettmasche beenden, den Faden durchziehen und alles vernähen.

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)


Teelicht im Häkelglas - jetzt wird es gemütlich! November 07 2014, 4 Comments

Hach, wie schön ist es, bei dem aktuell so ungemütlichen und nasskalten Wetter zu Hause zu sitzen und bei einer Tasse Tee bei Kerzenlicht zu häkeln. Besonders schön ist es natürlich wenn man vorher ein kleines Glas umhäkelt hat und ein Teelicht hinein stellt. Hier meine Version:

Gehäkelt wird in Spiralrunden, d. h., ihr müsst das Häkelstück nicht wenden. Bitte beachtet, dass jede Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche der Runde endet.

  1. Ihr häkelt zuerst eine Luftmaschenkette, die um den oberen Rand des Glases passt (die Anzahl der Luftmaschen muss durch 3 teilbar sein). Die Luftmaschenkette wird mit einer Kettmasche zu einem Ring geschlossen (Abbildung 1).



  2. Jetzt häkelt ihr in jede Luftmasche eine feste Masche. Achtet darauf, dass ihr immer beide Fäden der Luftmasche aufnehmt.
  3. Los geht es mit dem Muster. Dazu startet ihr zuerst mit 2 Luftmaschen (als Ersatz für das erste Stäbchen), häkelt dann noch zwei Stäbchen und häkelt alle (dann drei Stäbchen) gemeinsam ab*. Danach häkelt ihr 3 Luftmaschen und eine feste Masche in die drittnächste Masche (2 Maschen überspringen). Dann wieder 3 Luftmaschen, 2 Maschen überspringen und in die 3. Masche häkelt ihr 3 Stäbchen, die zusammen abgehäkelt* werden. Ihr macht das, bis ihr nach den letzten 3 Luftmaschen mit einer Kettmasche in die Spitze der drei am Anfang gemeinsam abgehäkelten Reihen eine Kettmasche häkelt.

    * Gemeinsames Abhäkeln von Stäbchen bedeutet, dass ihr den Faden einmal um die Häkelnadel schlingt, dann den Faden durch die Masche der Vorreihe holt und den Faden durch 2 Fäden zieht - zwei weitere Fäden verbleiben auf der Häkelnadel. Jetzt macht ihr das Gleiche mit dem 2. Stäbchen - ihr habt jetzt insgesamt 3 Fäden auf der Nadel - und mit dem 3. Stäbchen - jetzt solltet ihr 4 Fäden auf der Nadel haben. Jeweils den Faden nur durch die ersten beiden Schlingen ziehen. Zum Schluß zieht ihr dann den Faden durch alle 4 Schlingen, die ihr auf der Nadel habt (Abbildung 2). Beachtet, dass am Anfang einer Runde das erste Stäbchen aus 2 Luftmaschen besteht - hier habt ihr am Ende also nur 3 Fäden auf der Nadel. 



  4. In der 2. Runde häkelt ihr das gleiche Muster, nur genau abwechselnd. D. h., ihr startet mit einer festen Masche in die Spitze der drei ersten Stäbchen aus der Vorrunde (Abbildung 3). Danach 3 Luftmaschen und drei Stäbchen, die gemeinsam abgehäkelt werden, in die feste Masche der Vorrunde, wieder 3 Stächen, eine feste Masche in die Spitze der zusammen abgehäkelten Stäbchen, drei Luftmaschen usw. Bis ihr am Ende wieder mit einer Kettmasche die Runde beendet.



  5. Häkelt Runden 3 und 4 so lange, bis ihr die gewünsche Länge erreicht habt.

  6. Am Ende habe ich an die Spitzen der 3 zusammengehäkelten Stäbchen der Vorrunde noch jeweils ein Mausezähnchen gehäkelt. Dazu häkelt ihr in jede Masche eine Kettmasche, bis ihr in der ersten Stäbchenspitze angekommen seit. Hier werden dann 4 Luftmaschen gehäkelt und danach eine Kettmasche in die erste Luftmasche dieser kleinen Luftmaschenkette (Abbildung 4).
    Weiter geht es mit Kettmaschen, bis ihr in der nächsten Stäbchenspitze angekommen seit usw.



  7. Am Ende mit einer Kettmasche das Häkelwerk beenden, den Faden durchziehen und alles vernähen.

Hihi - hört sich komplizierter an, als es ist. Wenn etwas unverständlich ist, schreibt mir eure Fragen gerne in die Kommentare.

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)

 


Häkeln für Halloween - Augäpfel October 27 2014, 2 Comments

Hihi :-) Ich bin zu Halloween eingeladen und hab hin und her überlegt, was ich als kleines Giveaway mitbringen könnte. Ein bisschen skurril sollte es sein und natürlich gruselig... und gehäkelt. 

Also habe ich ein bisschen rumprobiert, die "normalen" Augäpfel meiner Häkeltrophäen ein etwas abgewandelt und fertig sind die "Augäpfel verschiedener Geschmacksrichtungen im Glas" *g. Wie findet ihr sie? Gruseliggggg, oder? Besonders, wenn man sie im Regal stehen hat... irgendwie fühlt man sich beobachtet hihi.

 

 

Selber Lust welche zu Häkeln? Hier die Anleitung:

1. Gestartet wird mit einem Fadenring, in den 6 festen Maschen gehäkelt werden (6)

Markiere den Anfang einer jeden Reihe mit einem farbigen Faden und häkel wie folgt weiter:

2. Verdoppele jede feste Masche (= 2 feste Maschen in jede Masche der Vorrunde) (12)

3. Verdoppele jede 2. Masche (18)

4. Verdoppele jede 3. Masche (24)

5. Verdoppele jede 4. Masche (30)

6. Verdoppele jede 5. Masche (36)

Lege die Häkelnadel kurz zur Seite und nutze die Zeit, bevor die Kugel zu groß wird bzw. sogar geschlossen ist, um die Iris ein bisschen zu verzieren. Ich nehme dazu einen weissen Faden und sticke einen kleinen Strich auf das weiße der Iris und sticke ein paar Querfäden auf den farbigen Teil). Die Fäden kannst du einfach auf der Rückseite verknoten und abschneiden. Da es später eine Kugel wird, sieht man das eh nicht. 

7. Häkele 36 feste Maschen (36)

8. Häkele 36 feste Maschen (36)

9. Häkele 36 feste Maschen (36)

10. Häkele 36 feste Maschen (36)

11. Häkele 36 feste Maschen (36)

12. Häkele 36 feste Maschen (36)

13. Häkele 36 feste Maschen (36)

14. Nimm jede 5. Masche eine Masche ab (= beim Abhäkeln häkelst du zwei Maschen zu einer zusammen, indem du erst den Faden durch die 1. Masche holst, ihn auf der Nadel behältst, dann den Faden durch die 2. Masche holst (du hast jetzt 3 Laschen auf der Nadel) und den Faden dann durch die drei Laschen auf der Nadel ziehst) (30)

15. Nimm jeweils nach 4 festen Maschen eine Masche ab (24)

14. Nimm jeweils nach 3 festen Maschen eine Masche ab (18)

13. Nimm jeweils nach 2 festen Maschen eine Masche ab(12)

14. Häkel jeweils 2 Maschen zusammen, bis es nicht mehr geht, beende alles mit einer Kettmasche, ziehe den Faden durch... fertig. 

 

Zum Schluss alles noch in alte Marmeladen- oder Weck-Gläser füllen und Freunde damit überraschen *g

 

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)


Häkeldeckel für Eingemachtes und Marmeladengläser - DIY Geschenkidee October 09 2014, 1 Comment

Herbstzeit ist Einmachzeit und die Kostbarkeiten aus dem Garten werden haltbar gemacht. Egal ob süß oder sauer, ob Marmelade, Chuckney, Mixed Pickles oder Kompott - ein Glas mit Selbstgerechten ist immer ein schönes Mitbringsel. Und das wird durch einen selbstgehäkelten Deckelüberzug sogar noch schöner! Wie das geht, lest ihr hier (die Fotos zu den einzelnen Schritten findet ihr weiter unten):

  1. Erst häkelst du 4 Luftmaschen und verbindest sie mit einer festen Masche zu einem Ring (Bild 1)
  2. Häkel 12 feste Maschen in diesen Ring und schließt die Runde mit einer Kettmasche in die erste der 12 festen Maschen (Bild 2).
  3. Häkel in jede der festen Maschen zwei feste Maschen. Starte mit 2 Luftmaschen anstatt der ersten festen Masche und schließe die Runde wieder mit einer Kettmasche (Bild 3).
  4. Häkel jetzt Stäbchen. Starte mit drei Luftmaschen anstatt des ersten Stäbchens. Erweitere die Runde, indem du in jede 2. feste Masche zwei Stäbchen häkelst. Schließe die Runde wieder mit einer Kettmasche (Bild 4).
  5. Häkel weiter mit Stäbchen. Diesmal erweiterst du die Runde, indem du jede 4. Masche verdoppelst. Starte wieder mit 3 Luftmaschen statt des ersten Stäbchens und beende die Runde mit einer Kettmasche (Bild 5).
  6. Jetzt starten wir mit dem Muster. Häkel dafür in jedes 3. Stäbchen vier Stäbchen. Starte wieder mit 3 Luftmaschen anstelle des ersten Stäbchens und beende die Runde mit einer Kettmasche (Bild 6).
  7. In dieser Runde häkelst du den Rand. Dazu nimmst du Reliefstäbchen. D. h. du häkelst ein Stäbchen von hinten in die Stäbchen der Vorrunde. Wie gehabt, allerdings stichst du immer von hinten statt von vorne ein. Starte wieder mit 3 Luftmaschen statt des ersten Reliefstäbchen und ende mit einer Kettmasche (Bild 7).
  8. Jetzt weiter mit dem Muster. Füge immer 4 Stübchen zu einem Dreieck zusammen. Häkel dafür immer vier normale Stäbchen, nimm aber die letzte Schlaufe nicht ab, sondern führe beim letzten der 4 Stäbchen den Faden durch alle Schlaufen. Starte mit 2 Luftmaschen für das erste Stäbchen und Ende mit einer Kettmasche. Achte beim Häkeln auf das Muster aus Runde 6, damit das schön zusammen passt.
  9. In der letzten Runde wiederholt sich das Muster aus Runde 6. Häkel jeweils in die Dreiecksspitzen der Vorrunde 4 Stäbchen. Starte mit drei Luftmaschen statt des ersten Stäbchens und Ende mit einer Kettmasche.


Die Häkeltrophäen auf dem Yarncamp September 16 2014, 2 Comments

Im letzten Jahr fand das Yarncamp in Frankfurt statt - und leider auch an einem Wochenende, an dem ich schon verplant war. 2014 wurde in Köln gecampt - ein Heimspiel für mich und somit war das Yarncamp gesetzt! Und es war wirklich toll. Ein dickes Dankeschön erst mal an das engagierte Orga-Team Rebekka, Sara, Julia, Romy & Lutz, die in tolles Wochenende auf die Beine gestellt haben. Dann natürlich vielen Dank an die Sponsoren (s. u.)! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

Ein Teil der Yarn-Verrückten

Nach der ausführlichen Barcamp-Einführung des Orga-Teams haben wir die Vorstellungsrunde übersprungen und sind direkt in die Session-Planung eingestiegen. Es gab u. a. etwas zum Farbwechsel, zu Handschuhen und Socken, zum Nadelknüpfen, Spinnen, Girlandenhäkeln und... eine Häkeltrophäen-Session. In der habe ich erzählt, wie es mir im letzten Jahr so ergangen ist, wie sich das Projekt Häkeltrophäen entwickelt hat, welche Rückschläge es gab und was ich richtig gemacht habe. Von den Teilnehmern kam ein super Feedback und viele Tipps und Anregungen für das nächste Jahr. Vielen vielen Dank dafür und für die rege Teilnahme!

Hier ein Foto von mir während der Session. Aufgenommen von Monika von fairstricktes:

Mittags gab es leckeres Essen, man hatte ausgiebig Zeit zu Plaudern und zu Fachsimpeln. Außerdem lagen viele nette Bücher zum Stöbern aus. Kuchen gab es auch - mjamie.
Abschließend kann ich nur sagen... es war super! Ich habe ein paar neue ToDos (finnische Handschuhe und Socken aus Rechtecken MUSS ich   unbedingt probieren...) und zwei neue Mützen. Es gab nämlich neben dem zwischenmenschlichen Austausch auch eine dicke Goodies-Bag für alle Teilnehmer. Aus der darin enthaltenen Wolle (je ein Knäuel Schachenmayr Boston Mix und ein Knäuel Pronto Color von Rellana) habe ich fluchs zwei muschelig warme Mützen gehäkelt. Der Winter kann kommen! 

Die passende Anleitung fand ich im Buch beBeanie beats, welches - genau wie das Buch Zauberhübsch Häkeln ebenfalls jeder Teilnehmer erhalten hat. Neben vielen weiteren Infos und Flyern und Anleitungen und Taschen und eine Häkelnadel und Magazine und und und. Puahhh!
Meine Zusammenfassung ist euch nicht genug? Dann schaut doch mal bei Daniele (liebe Grüße, ich freu mich auf Dienstag) von gemachtmitliebe.de vorbei Oder bei Fairstricktes, Meinselbermachjahrthecookingknitter oder Badenheuer. Oder ihr folgt dem Yarncamp auf Facebook und seit 2015 mit dabei, wenn es wieder heißt "An die Nadeln, fertig, los"!

Die Sponsoren waren:

Dye For YarnFrechverlagOZ Verlag / Christophorus VerlagBLV Verlag, Coats (mein Wollieferant *wink), BändersalatbuttinetteDavid Wasser, WollfaktorEdition Fischer, Sonntagmorgen, We are knitters, Filatura di crosa, innocent, O'Reilly Verlag und With love and heart.

 


DIY Nominierung von Fräulein Zuckerschnute - Wir basteln uns ein Familien-Infoboard July 22 2014, 2 Comments

Fräulein Zuckerschnute hat eine Art Blogparade via Facebook gestartet - und ich hatte die Ehre, zu den ersten 5 Frauen zu gehören, die von ihr nominiert wurden. Es geht darum, DIY-Ideen zu veröffentlichen, die jeder zu Hause nachmachen kann und die das Leben schöner machen. Egal was. Ich finde die Idee super. Und hoffe, sie wird sich - ganz im Sinne der guten alten ???-Telefonlawine - verbreitet und die Welt bunter und kreativer machen.

Selbstverständlich mache ich da mit. Und natürlich hätte es nahe gelegen, etwas mit häkeln zu machen. Aber da nicht jeder häkelt, habe ich diese Idee wieder verworfen. Ich wollte etwas machen, was jeder zu Hause nachmachen kann. Etwas, wozu man keine besonderen Kenntnisse braucht und vor allem etwas, was schnell geht - einfach mal eben zwischendurch. Und hier ist mein Beitrag:

 

Wir basteln uns ein Familien-Infoboard


Dazu braucht ihr:

  • Eine alte (meine ist sogar uralt *g) Spielesammlung - wer keine verstaubt im Schrank rumliegen hat wie ich, findet sie für wenige Euro auf dem Flohmarkt
  • Kleber 
  • Einen Hammer
  • Ein paar Nägel (man kann natürlich auch Hacken o. ä. nehmen und sich schönere, als die, die ich gerade im Keller gefunden habe, im Baumarkt besorgen)
  • Zwei Einmachgummis

Und so geht es:

Zuerst nehmt ihr euch die Spielbretter aus der Sammlung (bei mir waren es drei - das vierte auf dem Foto war aus einem anderen Spiel und hatte ein anderes Maß) und klebt sie aufeinander. Dabei solltet ihr, um die Stabilität zu erhöhen, darauf achten, dass ihr die Bretter entgegen ihrer Faltrichtung zusammenklebt.

Jetzt wählt ihr euch die Seite aus, die ihr später vorne haben möchtet und zieht die Einmachgummis über die Bretter. Sie dienen später dazu, Nachrichten an das Brett zu klemmen. 

Zu guter letzt schlagt ihr nach Bedarf ein paar Nägel in das Spielbrett. Hier können z. B. Schlüssel o. ä. aufgehängt werden.

Ich habe eine eine Brettseite gewählt, die farblich in vier Felder geteilt wurde. Für jeden aus der Familie ein Feld :-). So habe ich in wenigen Minuten ein Familien-Infoboard gebastelt, über das wir uns Nachrichten schicken können und das zusätzlich Platz für die Fahrradschlüssel unserer Truppe bietet. Man kann natürlich auch mehr Nägel nehmen und beispielsweise Schmuck daran aufhängen. Man kann auch ein Brett aus dem Baumarkt nehmen und es mit Stoff überziehen oder man nimmt mehr Einmachgummis und nutzt es, um Postkarten und Fotos zur Deko hinein zu stecken oder oder oder.

Sieht doch gut aus, oder? Bastelzeit ca. 15 Minuten (inkl. Zeugs im Haus zusammensuchen). Viel Spaß beim Nachmachen!


Häkeltrophäen auf euren Amazon Wunschzettel June 29 2014, 3 Comments

Regelmässig wird man rund um Geburtstag, Jahrestag, Namenstag und (knapp vor) Weihnachten gefragt, was man sich wünscht. Und natürlich fällt einem so spontan nichts ein. Noch schlimmer ist es, wenn man nach den Wünschen des Partners gefragt wird - wer kennt das nicht.

Wir nutzen zu diesem Zweck Wunschzettel auf amazon.de. Er ist schnell angelegt und man kann alles, was einem im Netz unter die Augen kommt, hinzufügen. So kommt mit der Zeit eine schöne Sammlung verschiedener kleiner und großer, teurer und günstiger Wünsche zusammen. Und fragt JETZT einer "Womit kann ich dir denn eine Freude machen?", kann man einfach den Link zum Wunschzettel verschicken und der Schenker kann etwas in sein Budget passendes auswählen. Perfekt! (Nur nicht vergessen, den Wunschzettel regelmässig nach Dingen durchzugucken, die man doch nicht mehr haben möchte oder bereits selber gekauft hat.)

Besonders praktisch finde ich, dass man auch Produkte auf den Amazon-Wunschzettel packen kann, die Amazon selber gar nicht im Sortiment hat. Beispielsweise auch die Anleitungen, Häkelsets und Häkeltrophäen aus unserem Shop. Wie das geht, findet ihr hier beschrieben. Der kleine Aufwand lohnt sich... werde jetzt auch noch schnell das schöne Armband, das ich letztens gesehen habe, auf meinen Wunschzettel packen... in einem Monat ist ja mein Geburtstag ;-)


Gewinne eine Flatrate für alle Häkeltrophäen-Anleitungen aus 2014... June 17 2014, 0 Comments

... und das nicht nur für dich, sondern auch für eine zweite Person deiner Wahl. Das kann deine beste Freundin sein, der Nachbar, der gerne häkelt, die Schwester, Mutter oder der Opa. Ganz egal. Für drei häkelbegeisterte Duos gibt es eine Häkeltrophäen-Anleitungsflat zu gewinnen. 

Flatrate? Was ist das denn?
Ganz einfach - die Gewinner-Duos bekommen alle Anleitungen, die 2014 noch in den Häkeltrophäen-Shop kommen, kostenlos als PDF zugeschickt. Egal, ob sie wollen oder nicht *g. Für den Anfang wären das: der Elch, das Zebra, das Pony und der Esel… weiter geht es mit dem Einhorn, dem Schaf, der Kuh und dem Nilpferd. Gerade in der Mache ist die Giraffe… aber es sind noch weitere für 2014 geplant.

Warum das Ganze?
Weil es endlich so weit ist... Ab Sonntag, 22. Juni wird es pünktlich um 12.00 Uhr Mittag die ersten Häkeltrophäen-Anleitungen zum Preis von 5,50 Euro als PDF Download auf www.häkeltrophäen.de zu kaufen geben. Zusammen mit dem ganzen Zubehör (Trophäenbretter, Wolle...). 
Wenn das nicht der passende Zeitpunkt ist, vorab ein Gewinnspiel unter den Häkeltrophäen-Facebook-Fans zu veranstalten.

Wo kann man gewinnen?
Auf der Häkeltrophäen-Facebook-Seite.

Wie kann man gewinnen?
Ganz einfach. Werde Fan der Häkeltrophäen-Facebook-Seite, kommentiere den Gewinnspiel-Beitrag und markiere eine weitere Person (@Namen) von dir, die unbedingt zusammen mit dir eine Häkeltrophäen-Flat für 2014 gewinnen muss. Lobe sie über den grünen Klee und mit etwas Glück, könnt ihr bald ein Häkeltrophäen-Wetthäkeln austragen. Denn der Gewinn ist für zwei Personen. Für dich und deine/n Freund/in, Schwester, Bruder oder Klassenkameradin. Und das Ganze können gleich drei Fans gewinnen!


Die Verlosung endet mit Veröffentlichung der Anleitungen am 22.06. um 12.00 Uhr. Alle bis dahin eingegangenen Kommentare werden an der Verlosung teilnehmen. Bitte beachtet, dass pro Person nur drei Kommentare mit jeweils anderer Freundin gewertet werden können. Es zählen jeweils die ersten drei Kommentare. Die Auslosung erfolgt umgehend nach Ablauf des Gewinnspiels mit Hilfe eines Online-Zahlengenerators. Der Rechtswegs ist natürlich ausgeschlossen. 

Und jetzt… viel Glück an alle Teilnehmer.


Selfi mit Elch - eine Häkeltrophäe für basta!media June 16 2014, 2 Comments

Hach - ich freue mich immer, wenn meine Häkeltrophäen ein schönes neues Zuhause finden... so auch Erich, der vor wenigen Wochen bei Basta!Media eingezogen ist. Er wird vom Inhaber Thorsten Bastian täglich mit Streicheleinheiten und dem neusten Agentur-Klatsch versorgt. Wie ich höre, hat sich Erik sehr gut eingewöhnt und wird von allen Teammitglieder gut integriert.

Ob Erik für die eine oder andere Web- oder Brand-Idee mit verantwortlich sein wird? Sicher regt er die Phantasie und die Kreativität der Agentur für Markenkommunikation an. Ich wünsche allen viel Spaß miteinander und komme demnächst mal vorbei... gucken, ob es Erik auch gut geht *g.

Thorsten Bastian mit Erik

Thorsten Bastian, Inhaber von Basta!Media mit Erik <3


NEU! Exklusive Trophäenbretter für die Häkeltrophäen June 16 2014, 0 Comments

Ich freue mich sehr, dass ich euch ab heute im Shop wunderschöne, exklusiv für Häkeltrophäen.de angefertigte Trophäenbretter anbieten kann. Sie wurden von der Form her dem Häkeltrophäen-Logo angepasst und sind aus 100 % Buchenholz gefertig. Die Trophäenbretter werden in zwei Farben angeboten:  Buche Natur, geölt und Buche Dunkel, gebeizt und lackiert.

 Die Qual der Wahl liegt bei euch, sie sind beide richtig toll geworden. So kann jeder nach seinen persönlichen Vorliegen und/ oder passend zu Wohnungseinrichtung das passende Brett auswählen. Vielleicht macht ihr eure Wahl auch abhängig von dem Trophäentier, welches ihr am Brett befestigen möchtet. Bei hellen Tieren bildet das dunkele Brett einen tollen Kontrast, während das naturfarbene wunderbar weich und freundlich ist. 

Hinten haben die Trophäenbretter einen praktischen Aufhänger, damit die Trophäentiere sicher an der Wand befestigt werden können.

 

Hergestellt werden die Trophäenbretter in Düsseldorf-Heerdt bei der Werkstatt für angepasste Arbeit (wfaa). 

Die wfaa bietet Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und ist eine Einrichtung für Integration, Rehabilitation, Betreuung und Förderung. Der gemeinsame Nenner ist der Anspruch, ihre Beschäftigten über ihre Erwerbstätigkeit zu einem gleichberechtigten, menschenwürdigen Leben zu verhelfen. Alle Mitarbeiter werden als gleichwertige Partner ansehen. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein und ihre Fähigkeiten und sichert damit die Leistungsfähigkeit der wfaa als moderner Dienstleistungs- und  Produktionsbetrieb. 

Wir freuen uns, mit einem so tollen Partner zusammen arbeiten zu können... und es gibt auch schon weitere Produktideen - ihr dürft gespannt sein.


Creative Commons - Die Lizenz zum Teilen May 21 2014, 4 Comments

Es freut mich, dass die ersten Anleitungen aus meinem Blog bereits an anderer Stelle aufgetaucht sind. Nichts desto trotz lässt mich das über das Thema Urheberrecht, Designschutz etc. nachdenken.

Um Rückfragen zu vermeiden und alle auf die sichere Seite zu bringen, werde ich die Inhalte von dieser Website unter einer Creative Commons-Lizenz lizensieren. Und zwar die Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)

Ihr dürft:

  • Die Inhalte dieser Site vervielfältigen, verbreiten und öffentlich aufführen.

Und zwar zu den folgenden Bedingungen:

  • Namensnennung. Veröffentlicht gerne Blog- und Website-Inhalte von häkeltrophäen.de, nennt aber die Quelle der Daten und Bilder. 
  • Keine kommerzielle Nutzung. Die Inhalt von häkeltrophäen.de dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
  • Im Falle einer Verbreitung müsst ihr auf die Lizenzbedingungen, unter welche dieses Werk fällt, bekannt machen. Am Einfachsten ist es, einen Link auf diese Seite einzubinden.
  • Das Urheberpersönlichkeitsrecht des Rechteinhabers bleibt selbstverständlich bestehen. 

Die cc-Lizenz gilt ausschließlich für die Inhalte der Website und selbstverständlich nicht für die Kaufanleitungen. 


Magic Ring - So geht's May 21 2014, 5 Comments

Die meisten Einzelteile der Häkeltrophäen starten - da sie in Spiralrunden gehäkelt werden - mit einem Magic Ring. Für alle diejenigen, die nicht wissen, wie der Anfang mit einem Magic Ring aussieht, zeige ich es hier in kleinen Schritten:

1. Den Faden wie zum Start einer Luftmaschenkette aufnehmen, allerdings von vorne statt von hinten um den Daumen wickeln.

2. Mit der Häkelnadel in zwischen Daumen und Faden in die Schlaufe stechen und den Faden holen.

3. Den Faden mit einer Kettmasche fixieren. 

4. Den Ring vorsichtig vom Finger gleiten lassen. Jetzt hast du auf der linken Seite 2 Fäden und rechts einen (also einmal die Schlaufe und den Anfangsfaden links dazu).

5. Das ist der Magic Ring, in den du jetzt die Anfangsmaschen häkelst. Beispielsweise sechs feste Maschen.

6. Wenn du damit fertig bist, kannst du den Magic Ring am Anfangsfaden zusammenziehen, so dass die gehäkelten Maschen einen Kreis ergeben. Fertig!

Ich mag den Magic Ring am Anfang eines Häkelstücks. Man kann ihn eng zusammenziehen und so ein Loch - was zwangsläufig entsteht, wenn man mit einem Luftmaschenring startet - vermeiden. Wenn du den Faden zweimal um den Daumen legst, ist es zwar etwas mehr Fummelei, den Ring später zusammen zu ziehen, dafür ist er aber bombenfest. Ansonsten empfehle ich, den Faden innen einmal kurz zu verknoten.

 

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)

 


Auswertung des Facebook-Gewinnspiels January 10 2014, 2 Comments

Zur Einführung der Häkelstrophäen-DIY-Häkelsets habe ich auf der Häkeltrophäen-Facebook-Seite ein kleines Gewinnspiel gemacht. Bringt das was? Das wird sich noch zeigen, auf jeden Fall habe ich schonmal ein bisschen was Statistisches:

Teilgenommen haben 232 Personen (Doppelkommentare habe ich rausgerechnet). Insgesamt gab es 261 Set-Wünsche. Das kommt daher, dass einige Teilnehmer sich nicht entscheiden konnten, welches Set sie gerne hätten. Hachz - es sind einfach alle toll!!! Zum Auswerten habe ich jeden Tierwunsch einzeln gezählt (nicht natürlich bei dem Ermitteln der Gewinner - da zählte jede Person nur einmal). Am beliebtesten ist der Elch. Er wurde insgesamt 70 x gewünscht, das waren satte 27 Prozent aller Angaben. Gefolgt vom Zebra mit 18 Prozent (48 x) und dann vom Einhorn mit 46 Prozent (46 x) - ihr seht das auf der Grafik.

Vier Prozent der Teilnehmer (11 Stück) war es egal, was sie für ein Tier bekommen, sie fanden einfach alle toll (DANKE!) und einer wollte in Nilpferd *g.

Laut Facebook wurde der Artikel zum Gewinnspiel 114 mal geliked, 240 mal kommentiert und 256 mal geteilt. Insgesamt 19.640 Personen hatten den Artikel in ihrer Timeline (durchs Teilen). Was ich sofort merken konnte, ist, dass die Fan-Anzahl der Seite massiv gestiegen ist. Innerhalb des Gewinnspielzeitraum vom 8.12. bis zum 11.12.2013 sind 299 neue Fans hinzu gekommen. Herzlich willkommen! Wenn jetzt  noch jeder von euch noch ein Häkelset kaufen würde bitte… *g


Unser Einhorn Luna im IM2 January 04 2014, 2 Comments

Es ist mal wieder so weit. Eins unserer Schützlinge ist in eine Pflegestelle umgezogen. Die liebe Steph vom IM2 in Köln hat Luna bei sich aufgenommen und ihr einen schönen Platz in diesem außergewöhnlichen Laden auf der Gladbacher Straße gegeben.

Steph und Luna

Neben allerlei ausgewählter Kunst, Klamotten, Büchern und Schmuck, gibt es jetzt auch Häkeltrophäen-DIY-Sets in deren Sortiment. Und natürlich Luna. Geht doch mal vorbei und stöbert ein bisschen rum. Egal ob man ein besonders Geschenk oder etwas Außergewöhnliches für sich selber sucht, IM2 wird man sicher fündig. Auch gerne mal außerhalb der Öffnungszeiten bei Lesungen und anderen Aktionen. Informationen und aktuelle Termine gibt es auf deren Facebookseite.

Fensterplatz


Farbwechsel December 02 2013, 2 Comments

Wahrscheinlich gibt es schon 100 Anleitungen zum Farbwechseln beim Häkeln im Internet. Für die Häkeltrophäen gibt es natürlich auch eine dazu, wie man beim Häkeln die Garnfarbe wechselt und dabei einen schönen Anschluss hinbekommt. 

1. Bei der letzten festen Masche der 1. Farbe (hier orange) den Faden durch die Masche ziehen. Jetzt aber die Masche nicht zu Ende häkeln, sondern

2. die Farbe wechseln (hier blau) und

3. die neue Farbe durch die beiden Maschen ziehen.

4. – 6. Jetzt die nächste Masche ganz normal in der neuen Farbe häkeln.

So bekommt ihr einen schönen glatten Übergang. Merke: Der letzte Faden der Masche vor dem Farbwechsel schon in der neuen Farbe häkeln.

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)


Häkelanleitung Lebkuchenherz October 04 2013, 5 Comments

Auch im Rheinland gibt es im Herbst immer wieder Gelegenheiten, zu denen man ein Lebkuchenherz braucht. Als Mitbringsel für eine Oktoberfest-Party, als Namensschild, als Herbstdeko oder einfach nur so. Woher nehmen und nicht stehlen war die Frage - vor allem, wenn die Beschriftung individuell sein soll und alles kurzfristig gebraucht wird *g. Wie wäre es mit Häkeln? 

Braunes Baumwollgarn hatte ich noch und mit Plusterfarbe (auf dem Foto noch VOR dem Plustern) sieht es wirklich aus wie Zuckerschrift. 

Falls ihr auch Bedarf an einem Lebkuchenherz habt, hier die Anleitung. Das Basisherz ist von nadelspiel.com (wenn ihr auf die URL klickt, kommt ihr zur Videoanleitung), es ist auch als kleiner Herzanhänger schon wunderschön und wirklich schnell gemacht. Danach noch 4 Reihen Stäbchen drumrum und fertig ist das gehäkelte Lebkuchenherz:

  1. Du häkelst 7 Luftmaschen (Lm) zzgl. 2 Wendeluftmaschen (WLm)
  2. Dann stichst du in die 3. Lm ein und häkelst insgesamt 7 Reihen mit jeweils 7 fM und jeweils 2 WLm (du solltest dann ein schönes Quadrat haben - wenn nicht, häkel noch eine Reihe fM zusätzlich.
  3. Damit das Quadrat einen gleichmässigen Rand hast, umhäkelst du das Quadrat mit jeweils 7 fM - an den Ecken häkelst du jeweils 2 WLm, damit es schöne Ecken werden.
  4. Jetzt fehlen noch die Herzbogen. Häkel eine Wendeluftmasche und dann in die mittlere Masche einer Reihe 11 Dreifachstäbchen. Am Ende dann eine Kettmasche in die nächste Ecke. Das gleiche wiederholst du an der nächsten Seite für den zweiten Bogen.
  5. Da ein Lebkuchenherz aber noch etwas größer ist, habe ich einfach vier Reihen Stäbchen drumherum gehäkelt. Unten in die Spitze habe ich in die letzte Masche jeweils ein Stäbchen, ein Doppelstäbchen und nochmal ein Stäbchen gehäkelt - damit es eine schönere Ecke gibt.
  6. Damit die Bögen sich nicht wölben, habe ich in jede zweite Masche zwei Stäbchen gehäkelt. In die Mitte zwischen den beiden Bögen habe ich jeweils nur eine Kettmasche gehäkelt, damit es kein Dreieck wird, sondern ein Herz bleibt.

Fertig. Wirklich schnell gemacht und eine schöne Deko oder ein tolles Mitbringsel. Wichtig ist noch, dass das Häkelherz so natürlich recht labberig ist. Ihr müsst es, um es tatsächlich tragen zu können, noch stärken bzw. etwas Filz o. ä. hinternähen und ggf. füllen. 

 

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)


Häkeltrophäen jetzt auch live zum Anfassen... in der Wunderblume, Wuppertal September 29 2013, 2 Comments

Letzte Woche Freitag ging er los... zwei Häkeltrophäen zogen in eine WG nach Wuppertal. Sie wohnen jetzt vorübergehend in der Wunderblume, einem wunderschönen Shop voller handgemachtem Unikaten. Perfekt zum stöbern und Dinge finden, die einen lächeln lassen. Die beiden fühlten sich auf Anhieb wohl und ich bin sicher, Alexandra wird sich gut um Kurt und Ferdinand kümmern. Aber nur so lange, bis die beiden eine neue Familie gefunden haben. Wie wär's mit einem von euch? Wenn ihr in der Nähe wohnt, geht die beiden doch mal besuchen. Nebenan gibt es eine Eisdiele und in Wuppertal-Beyenburg kann man herrlich spazieren gehen.

 


Accessoires für deine Häkeltrophäen - Häkelanleitung Schleife September 17 2013, 0 Comments

Ihr habt eine Häkeltrophäen und wollt ihr eine weibliche Note geben? Wie wäre es mit einer Schleife im Haar? Klar, könnt ihr die demnächst auch in meinem Shop als Accessoire kaufen, aber die kann man auch ganz leicht selbst häkeln. Sicherlich freut sich eure Häkeltrophäe, wenn Ihr ihr etwas Selbstgemachtes schenkt. Gehäkelt ist die Schleife mit Catania Wolle und einer 3er Häkelnadel. 

So sieht's aus:

Und so geht's:

 

  1. Zuerst häkelt ihr 8 Luftmaschen (LM)
  2. Dann häkelt ihr in die letzte Luftmasche 2 fM (feste Maschen), dann in die nächsten 6 LM je eine fM und in die letzte LM dann noch mal 2 fM
    Jetzt dreht ihr die Arbeit und häkelt auf der Rückseite der Luftmaschenkette nochmal das gleiche (also in die erste Luftmaschenrückseite 2 fM, dann je fM in die nächsten 6 LM und in die letze LM dann noch mal 2 fM
  3. Jetzt häkelt ihr noch mal im Kreis rum, jeweils eine fM in jede fM der Vorrunde - insgesamt sind das 20 fM

    Um die Schleifenform hin zu bekommen, nehmt ihr jetzt in den nächsten Runden pro Seite jeweils eine Masche ab. Das macht ihr, indem ihr in die erste Masche einstecht, den Faden durchholt, den Faden auf der Nadel lasst, in die nächste Masche einstecht, den Faden holt (jetzt 3 Schlaufen auf der Nadel) und dann den Faden durch alle drei Schlaufen zieht.

  4. Ihr nehmt, wie oben beschrieben eine Masche ab, häkelt dann 8 fM, nehmt wieder eine Masche ab und häkelt noch mal 8 fM - jetzt habt ihr noch 18 Maschen.
  5. Eine Masche abnehmen, 7 fM häkeln, eine Masche abnehmen, 7 fM häkeln - ihr habt noch 16 Maschen 
  6. Eine Masche abnehmen, 6 fM häkeln, eine Masche abnehmen, 6 fM häkeln - ihr habt noch 14 Maschen
  7. Eine Masche abnehmen, 5 fM häkeln, eine Masche abnehmen, 5 fM häkeln - ihr habt noch 12 Maschen
  8. Eine Masche abnehmen, 4 fM häkeln, eine Masche abnehmen, 4 fM häkeln - ihr habt noch 10 Maschen
  9. Eine Masche abnehmen, 3 fM häkeln, eine Masche abnehmen, 3 fM häkeln - ihr habt noch 8 Maschen

    Bevor es jetzt noch frickeliger wird, hört ihr mit dem Abnehmen ab (wenn das im echten Leben auch so einfach wäre, würde ich schon längst wieder in meine alten Hosen passen *g). Für den Steg häkelt ihr jetzt:

  10. Einfach einmal rum alle 8 Maschen, die ihr noch habt, mit einer fM häkeln.
  11. Das ganze nochmal - also wieder 8 fM 

    Jetzt nehmen wir wieder zu, für die andere Schleifenseite. Zum Zunehmen häkelt ihr einfach zwei fM in eine fM. Dann ist die automatisch verdoppelt. Das habt ihr ja in Reihe 2 auch schon gemacht:

  12. 2 fM in die erste fM häkeln, dann 3 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 3 "normale" fM - Ihr habt jetzt 10 Maschen
  13. 2 fM in die erste fM häkeln, dann 4 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 4 "normale" fM - Ihr habt jetzt 12 Maschen
  14. 2 fM in die erste fM häkeln, dann 5 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 5 "normale" fM - Ihr habt jetzt 14 Maschen
  15. 2 fM in die erste fM häkeln, dann 6 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 6 "normale" fM - Ihr habt jetzt 16 Maschen
  16. 2 fM in die erste fM häkeln, dann 7 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 7 "normale" fM - Ihr habt jetzt 18 Maschen
  17. 2 fM in die erste fM häklen, dann 8 fM, dann wieder 2 fM in die nächste fM und wieder 8 "normale" fM - Ihr habt jetzt 20 Maschen
  18. Jetzt einmal im Kreis einfach in jede der 20 fM eine fM häkeln
  19. Zum Abschluss, und damit beide Schleifenseiten identisch werden, nehmt ihr jetzt noch mal 4 Maschen ab: Eine Masche abnehmen, 6 fM häklen, eine Masche abnehmen, eine Masche abnehmen, 6 fM häkeln, eine Masche abnehmen.
  20. Jetzt häkelt ihr die 16 verbleibenden Maschen zusammen. Und zwar jeweils die gegenüberliegenden mit einer fM oder eine Kettmasche, was euch besser gefällt. 

Fertig! Fragen und Anmerkungen gerne an mich. Und zeigt mir mal Fotos von euren Schleifen.

Nutzung der Anleitung erlaubt unter Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Deutschland (CC BY-NC 3.0 DE)

  • Page 1 of 2