Die Häkeltrophäen auf dem Yarncamp September 16 2014, 2 Comments

Im letzten Jahr fand das Yarncamp in Frankfurt statt - und leider auch an einem Wochenende, an dem ich schon verplant war. 2014 wurde in Köln gecampt - ein Heimspiel für mich und somit war das Yarncamp gesetzt! Und es war wirklich toll. Ein dickes Dankeschön erst mal an das engagierte Orga-Team Rebekka, Sara, Julia, Romy & Lutz, die in tolles Wochenende auf die Beine gestellt haben. Dann natürlich vielen Dank an die Sponsoren (s. u.)! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

Ein Teil der Yarn-Verrückten

Nach der ausführlichen Barcamp-Einführung des Orga-Teams haben wir die Vorstellungsrunde übersprungen und sind direkt in die Session-Planung eingestiegen. Es gab u. a. etwas zum Farbwechsel, zu Handschuhen und Socken, zum Nadelknüpfen, Spinnen, Girlandenhäkeln und... eine Häkeltrophäen-Session. In der habe ich erzählt, wie es mir im letzten Jahr so ergangen ist, wie sich das Projekt Häkeltrophäen entwickelt hat, welche Rückschläge es gab und was ich richtig gemacht habe. Von den Teilnehmern kam ein super Feedback und viele Tipps und Anregungen für das nächste Jahr. Vielen vielen Dank dafür und für die rege Teilnahme!

Hier ein Foto von mir während der Session. Aufgenommen von Monika von fairstricktes:

Mittags gab es leckeres Essen, man hatte ausgiebig Zeit zu Plaudern und zu Fachsimpeln. Außerdem lagen viele nette Bücher zum Stöbern aus. Kuchen gab es auch - mjamie.
Abschließend kann ich nur sagen... es war super! Ich habe ein paar neue ToDos (finnische Handschuhe und Socken aus Rechtecken MUSS ich   unbedingt probieren...) und zwei neue Mützen. Es gab nämlich neben dem zwischenmenschlichen Austausch auch eine dicke Goodies-Bag für alle Teilnehmer. Aus der darin enthaltenen Wolle (je ein Knäuel Schachenmayr Boston Mix und ein Knäuel Pronto Color von Rellana) habe ich fluchs zwei muschelig warme Mützen gehäkelt. Der Winter kann kommen! 

Die passende Anleitung fand ich im Buch beBeanie beats, welches - genau wie das Buch Zauberhübsch Häkeln ebenfalls jeder Teilnehmer erhalten hat. Neben vielen weiteren Infos und Flyern und Anleitungen und Taschen und eine Häkelnadel und Magazine und und und. Puahhh!
Meine Zusammenfassung ist euch nicht genug? Dann schaut doch mal bei Daniele (liebe Grüße, ich freu mich auf Dienstag) von gemachtmitliebe.de vorbei Oder bei Fairstricktes, Meinselbermachjahrthecookingknitter oder Badenheuer. Oder ihr folgt dem Yarncamp auf Facebook und seit 2015 mit dabei, wenn es wieder heißt "An die Nadeln, fertig, los"!

Die Sponsoren waren:

Dye For YarnFrechverlagOZ Verlag / Christophorus VerlagBLV Verlag, Coats (mein Wollieferant *wink), BändersalatbuttinetteDavid Wasser, WollfaktorEdition Fischer, Sonntagmorgen, We are knitters, Filatura di crosa, innocent, O'Reilly Verlag und With love and heart.